Heute in einem Monat heißt es Vorhang auf für PETER WECKS Autobiografische Lesung „WAR’S DAS?“

30. August 2017
peter_weck_micky-kroell

Die KULTURGASTSPIELE eröffnen mit einer österreichischen Legende: Peter Weck. Schauspieler, Regisseur, Ausnahmekünstler. Mit der ZDF-Serie „Ich heirate eine Familie“ wurde er im ganzen deutschsprachigen Raum berühmt und zum „Vater der Nation“ (BILD). Und noch immer sprüht er auf der Bühne vor Charme und Energie.

Vom Wiener Sängerknaben zum Fernsehmann, der Geschichte schreibt: Schonungslos ehrlich und pointenreich blickt Peter Weck im Ronacher zurück
auf sein Leben. Er berichtet von Kindheit, Krieg und den Anfängen seiner Karriere, erzählt von seinem Werdegang und teilt mit dem Publikum spannende Momente hinter den Vorhängen – auf den Brettern, die für ihn die Welt bedeuten.

Mit seinem unvergleichlich lapidaren Humor und sensiblem Understatement schildert er Kollegen, Familie und Freunde – und macht einzigartige Momente
aus Film und Theater für die Zuschauer lebendig.

PETER WECK,
geb. 1930 in Wien, war unter anderem am Wiener Burgtheater engagiert. Schnell machte er sich im Fernsehen einen Namen, z.B. als Erzherzog Karl-Ludwig in „Sissi“. Als Schauspieler und Regisseur schuf er legendäre Unterhaltungsfilme. Als Intendant in Wien brachte er unter anderem die Musicals „Cats“ und „Das Phantom der Oper“ zur deutschsprachigen Erstaufführung. Zahlreiche Auszeichnungen und Publikumspreise, bis hin zum Platin-Romy für sein Lebenswerk,
dem höchsten österreichischen Fernsehpreis, zeugen von der Anerkennung, die er genießt.

„Der Weck ist das Ziel!“
BERLINER KURIER

„Peter Weck gehört zu den größten Stars des deutschsprachigen Schauspiels. Eine Legende.“
DER STANDARD

Das Programm unserer 7. KULTURGASTSPIELE sowie Detailinfo & Reservierung finden Sie HIER!

Das könnte dir auch gefallen