Monthly Archives

April 2013

Genusswandern im Kärnten-Paradies

29. April 2013

Entdecken Sie den Alpe-Adria-Trail

Vom Großglockner bis nach Triest reicht der Alpe-Adria-Trail und führt somit über die Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul Julisch Venetien. Insgesamt gilt es 43 Etappen zu überwinden, darunter den höchsten Berg Österreichs zu gipfeln und unterwegs die bezaubernden Bergseen Kärntens zu umwandern bevor Sie schließlich in Muggia, Triest an die Adria gelangen.

Die Route des Alpe-Adria-Trails verläuft unter anderem durch Ihr Urlaubsdomizil Bad Kleinkirchheim. Erleben Sie entspannende Urlaubstage in Ihrem Thermenhotel Ronacher und genießen Sie die wunderbare Natur entlang des Weitwanderweges.

Alpe-Adria: Etappen rund um Bad Kleinkirchheim

Folgen Sie den Routen des Alpe-Adria-Trails etappenweise, oder beginnen Sie Ihre Weitwanderung bis nach Italien vor oder nach ein paar Tagen Wellness und Entspannung im Thermenhotel Ronacher.

Wandern in Kärnten

Wandern in Kärnten

Bad Kleinkirchheim – Arriach

Immer in Richtung Süden wandern Sie durch die beeindruckenden Kärntner Nockberge nach Arriach, durch sattes Wiesengrün und duftende Nadelwälder und freie Almen.

Die Tour beginnt am Wasser-Sinnespark in Ihrem Urlaubsort Bad Kleinkirchheim. Von der Maibrunnbahn wandern Sie gemütlich entlang des Wanderweges 1 bis zur Waldtratte (1.380 m) zur Mittelstation Kaiserburgbahn. Sie können sich kaum verlaufen: Immer entlang desselben Wanderweges gehen Sie bis zur Kaiserburg (2.055 m), weiter zur Rossalmhütte.

Ab hier folgen Sie dem Weitwanderweg 109 und erreichen über einen Steig den Gipfel Wöllaner Nock (2.145 m) mit seinem traumhaften Weitblick über ganz Kärnten.

Ab hier können Sie entweder auf dem Weg 109 zur Walderhütte weitergehen oder den Höhenweg 164 nach Plagrast (1.760 m) hier haben Sie die Möglichkeit zur gemütlichen Einkehr in der Geigerhütte. Wandern Sie noch etwas weiter, erreichen Sie den geografischen Mittelpunkt Kärntens, von wo Sie nach Laastadt kommen und von dort Ihr Ziel Arriach erreichen.

Länge: 17,3 km
Gehzeit: 7 Stunden
Höchster Punkt: 2.127 m

Bad Kleinkirchheim – Falkerthaus / Lärchenhütte

Wandern Sie von Bad Kleinkirchheim in Richtung Norden zum Falkerthaus, folgen Sie zunächst dem Kirchheimer Tal. Auf dem Weg liegt die Buschenschank „Måtl Sepp“, hier lohnt sich die Besichtigung der alten Wassermühle und der Speikskulptur, während Sie für eine schmackhafte Kärntner Jause einkehren.

Kulinarisch gestärkt folgen Sie dem Fahrweg bis zur Moschelitzenalm, von wo es etwas steiler bergauf zum Schwarzkofel (1.723 m) geht. Genießen Sie erste Blicke auf das Bergpanorama von hier aus, welches am folgenden Rödresnock (2.310 m), dem höchsten Punkt der Tour, komplettiert wird.

Über die Falkertscharte erreichen Sie den Falkert (2.308 m). Von dort wandern Sie auf dem Wanderweg Nr. 09 bis zur Hundsfeldscharte. Folgen Sie dem Bergbach steil hinunter bis zur Hundsfeldhütte und schließlich zur Lärchenhütte und zu Ihrem Ziel: dem Falkerthaus.

Länge: 16,9 km
Gehzeit: 7,5 Stunden
Höchster Punkt: 2.308 m

Nehmen Sie den Bus zurück in Ihre Thermenhotel in Bad Kleinkirchheim und genießen Sie die Relaxoasen in der Therme nach einem aktiven Tag unterwegs in den Kärntner Nockbergen.

Die Stars zu Gast in Kärnten

27. April 2013

Festspielstimmung bei den Kulturgastspielen im Thermenhotel Ronacher

Vom 20. Mai bis zum 14. Juni kommen Sie im Urlaub in Kärnten in den Genuss festlicher Theaterabende: Erleben Sie österreichische Künstlergrößen wie Tobias Moretti oder Birgit Minichmayr auf der Ronacher-Bühne!

Theaterkultur im Thermenhotel Ronacher

Auch im Frühsommer 2013 kommen die großen Theaterstars wieder nach Bad Kleinkirchheim, um für den perfekten Ausklang Ihres Thermentages zu sorgen. Erleben Sie Maximilian Schell, Peter Simonischek, Chris Pichler, Rufus Beck oder Michael Quast live in Ihrem Urlaubshotel.

So nah kommen Sie selten an Ihre Lieblingsstars heran, noch dazu in diesem privaten Rahmen. Erleben Sie folgende Aufführungen im Thermenhotel Ronacher:

Programm

Montag, 20.05.2013:
MAXIMILIAN SCHELL „Ich fliege über dunkle Täler“ Erinnerungen

Donnerstag, 23.05.2013:
BRIGITTE KARNER & PETER SIMONISCHEK „Gut gegen Nordwind“ DANIEL GLATTAUER

Sonntag, 26.05.2013:
CHRIS PICHLER „2 Gesichter einer Frau“ ROMY SCHNEIDER

Samstag, 01.06.2013:
RUFUS BECK spielt und spricht WENEDIKT JEROFEJEW „Die Reise nach Petuschki“

Montag, 03.06.2013:
TOBIAS MORETTI „Münchhausen“

Mittwoch, 05.06.2013:
JULIA VON MILLER & „STRING OF PEARLS“ – „Best of Pearls“

Sonntag, 09.06.2013:
WERNER SCHNEYDER „Meine Lieder“ – Des Satirikers andere Seite

Mittwoch, 12.06.2013:
MICHAEL QUAST mit Philipp Mosetter kommentierte Darbietung – GOETHE FAUST I

Freitag, 14.06.2013:
BIRGIT MINICHMAYR „Erlkönigin“ von ELFRIEDE JELINEK

Kunst im Thermenhotel Ronacher

Während der Kulturgastspiele kommen Sie zudem in den Genuss einer Ausstellung von Christian Ludwig Attersee. Die Galerie Heike Curtze stellt Attersees Pop Art im Kunstraum Ihres Thermenhotels in Bad Kleinkirchheim aus.

In den 60er Jahren wurde Attersee als gewollter Gegenpol zum Wiener Aktionismus mit seiner Art der Objekt- und Aktionskunst bekannt. Besonders die leuchtenden Farben und dynamischen Pinselstriche sind es, die Attersees Kunst kennzeichnen, auch die oft ambig-symbolischen Assoziationen sind bezeichnend für seine Werke.

Der Künstler lehrte bereits an der Universität für angewandte Kunst in Wien sowie an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst in Salzburg.

Kultur und Wellness: die ideale Kombination

Wir laden Sie ein, im Ronacher Thermalheilwasser die Seele baumeln zu lassen und Entspannung pur zu erleben. Für unsere Gäste ist die Benützung des 4.500 m2 großen Wellness-, Beauty- und Thermenbereichs im Zimmerpreis inkludiert.

Finden Sie Ruhe und Entspannung in den Thermalbädern, bei den zahlreichen Wellness-Anwendungen oder dem Beauty-Verwöhnprogramm im Hotel Ronacher und genießen Sie spannenden Theateraufführungen auf der Ronacher Bühne am Abend: Das ist Urlaub pur in Bad Kleinkirchheim!

Der Urlaub im Urlaub

25. April 2013

Ein Ausflug zur Lagunenstadt Venedig

Nutzen Sie die geografische Nähe und besuchen Sie die berühmte Lagunenstadt Venedig, nur 3 Autostunden von Ihrem Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirchheim entfernt.

Sie wollen den sonnigen Urlaubstag so richtig auskosten? Dann unternehmen Sie doch einen Ausflug! Die nahe Lagunenstadt bietet sich ideal für einen kleinen Urlaub im Urlaub an. In nur 3 Stunden sind Sie in der norditalienischen Lagunenstadt.

Venedig an einem Tag: Unverzichtbare Highlights

Sie bleiben nur einen Tag in Venedig? Das Auto bleibt auf dem Fähren-Parkplatz, während Sie bequem mit den Wassertaxis die Stadt erkunden. Hier finden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.

Gondelfahrt auf dem Canale Grande

Die romantischen Gondelfahrten auf den venezianischen Kanälen sind weltberühmt. Niemand, der einmal nach Venedig kommt, will sich dieses Erlebnis entgehen lassen.

Von der Gondel aus erleben Sie Venedig von seiner schönsten Seite. Bei einer Fahrt auf dem Canale Grande passieren Sie zudem viele Sehenswürdigkeiten. Aneinandergereiht finden sich am Wasser die Paläste und architektonischen Sehenswürdigkeiten mit glanzvoller Geschichte behaftet und Sie schaukeln beispielsweise unter der sehenswerten und wohl berühmtesten Brücke der Welt, der Rialto-Brücke, durch.

Besonders für Ihren Familienausflug mit Kindern empfiehlt sich eine Gondelfahrt in Kombination mit einer Stadtführung.

Markusplatz & Basilika San Marco

Unverzichtbar ist wohl der berühmteste Platz in Venedig. Spazieren Sie durch die zahlreichen Shoppinggassen bis zum weitläufigen Platz samt der beeindruckenden Basilika San Marco. Wem der große Touristenandrang nichts ausmacht, stürzt sich mitten in den Rummel der Straßenverkäufer, Tauben- und Touristengruppen.

Wer mehr Zeit in Venedig verbringt, sucht den Markusplatz in der Nacht auf – dann entfaltet der hell-erleuchtete und vor allem leere Platz seinen wahren Charme.

Ausflug nach Venedig

Ausflug nach Venedig

Opernhaus la Fenice

Sie verbringen eine Nacht in Venedig? Dann sollten Sie sich auf keinen Fall eine Opernaufführung im neu-erbauten Opernhaus Teatro La Fenice entgehen lassen. Sichern Sie sich Ihre Tickets jedoch rechtzeitig!

Aussichtsplattform auf dem Campanile

Der Glockenturm des Markusdoms ist mit fast 100 Meter Höhe das höchste Gebäude Venedigs und bietet einen fantastischen Blick über die ganze Stadt. Nehmen Sie den Lift hinauf zu den Glocken, haben Sie auch einen grandiosen Blick über den Markusplatz und auf die Basilika.

Schaufensterbummel am Rialto-Markt

Wer auf der Suche nach traditionell-typischen italienischen Spezialitäten ist, wird auf diesem (vorrangigen) Fischmarkt mit Sicherheit fündig. Nehmen Sie sich von hier ein Stückchen Italien mit nach Hause.