Monthly Archives

April 2009

Frühjahrsmüdigkeit

30. April 2009

Sophie RonacherTricks, wie Sie die Frühjahrsmüdigkeit vertreiben!

o Wenn der Wecker klingelt, fällt es im Wechsel der Jahreszeiten besonders schwer, aus den Federn zu kommen. Als erstes ist es wichtig, etwas Warmes zu trinken. Dabei spielt es keine Rolle, ob Kaffee, Tee oder Wasser.
o Bei Kaffee sollten Sie darauf achten, nicht mehr als zwei bis drei Tassen zu trinken. Die stärken Konzentration und Denkfähigkeit. Alles, was mehr ist, schlägt ins Gegenteil um. Ähnlich ist es bei schwarzem Tee. Wasser trinken Sie lauwarm oder heiß mit Zitrone. Kaltes Wasser am Morgen klingt erfrischend, ist aber für Blase und Nieren nicht optimal.
o Der beste Wachmacher ist eine heiße Dusche mit einer abschließenden Kaltbrause von unten nach oben. Das bringt die Haut zum Prickeln und macht im Nu wach. Ein Duschgel mit Zitrone oder Minze vertreibt alle Müdigkeit.
o Fehlendes Licht ist oft die Ursache für Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Deshalb sollten Sie dafür sorgen, dass Sie natürliches Tageslicht abbekommen. Ideale Sportarten sind Rad fahren oder Nordic Walken.

An Sie denkend,
Simone Ronacher

P.S: Strecken Sie sich gut-gelaunt wie unser Sopherl, um fit in Ihr wohlverdientes Wochenende zu starten.

Röhrlsalat

23. April 2009

familienfoto_fr-ronacherKaum zu glauben. Diesen Salat gibt es umsonst. Gehen Sie auf eine Landwiese und pflücken Sie mit Ihrer Familie die herrlichen kleinen Löwenzahnblätter. Zu Hause angekommen, wird dann geschlemmt.

Röhrlsalat – Löwenzahnsalat

Zutaten für 2 Personen
150 Gramm Röhrlsalat (Löwenzahnsalat)
4 große Erdäpfel
2 Knoblauchzehen
Apfelessig
Walnussöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Salat waschen und fein schneiden. Erdäpfel kochen, schälen und beliebig schneiden. In eine Schüssel geben, salzen, mit der Mühle pfeffern, fein gehackten Knoblauch hinzugeben und mit Apfelessig und Walnussöl gut abschmecken.

An Sie denkend,
Simone Ronacher

Frisch in den Frühling!

16. April 2009

Simone und Markus RonacherHier die 10 schönsten Wege 100 Kalorien zu verbrauchen:

1. Sich eine halbe Stunde mit einer Massage verwöhnen lassen
2. 70 Minuten angeregt zu telefonieren
3. 30 Minuten einen Einkaufswagen durch den Supermarkt zu schieben
4. Eine Stunde lang neue Frühjahrskleidung zu probieren
5. 15 Minuten hemmungslos zu tanzen
6. 30 Minuten am Kirchtag zu schunkeln
7. 30 Minuten Ostereier zu suchen
8. 30 Minuten die ersten Krokusse zu suchen
9. Ab jetzt die Stiege statt des Aufzugs wählen und das Rad statt des Autos
10. Den Allerliebsten mal so richtig für 10 Minuten zu küssen

An Sie denkend,
Simone Ronacher

PS: Wie Sie am Foto sehen können – üben wir schon (siehe Tipp 10).