Monthly Archives

Februar 2009

Fastenzeit

27. Februar 2009

Ronacher Sonnen-Ski-WocheHaben Sie vor heuer die Fastenzeit mitzumachen?

Wenn ja, dann werde ich Sie mit einigen Tipps gerne unterstützen.

Nehmen Sie sich vielleicht nicht allzu viel vor, denn sonst verliert man schnell die Lust an der Entschlackung. Es geht doch einfach darum, einmal für einen Zeitraum eine Vorliebe, die nicht sonderlich gesund ist aufzugeben.

Ich werde Ihnen die nächsten 3 Wochen Tipps für Körper, Geist und Seele schicken.

Beginnen wir heute mit der Entschlackung durch die Haut:
Machen Sie sich ein Peeling aus Salz oder Zucker und mengen Sie Sahne oder ein Mandelöl dazu.
Dieses rubbeln Sie dann in der Dusche über den ganzen Körper damit die Poren frei sind für die Entgiftung. Gut wäre es wenn Sie diesen Vorgang während der Fastenzeit 1 mal pro Woche durchführen.

Danach reiben Sie Ihren ganzen Körper 2 mal die Woche mit Sesamöl ein und lassen das Sesamöl ca. 10 Minuten einwirken. Dann legen Sie sich in eine warme Badewanne, oder schwitzen die Schlacken in der Sauna zu Hause aus.

An Sie denkend,
Simone Ronacher

P.S: Ein besonderes RONACHER-HIGHLIGHT erwartet Sie bei uns ab 14. März!
Für alle Sonnen-Schi-Begeisterten gibt es ab 7 Übernachtungen im Thermenhotel Ronacher den Schipass GRATIS dazu.

4-Hauben Faschingskrapfen

19. Februar 2009

Simone Ronacher & Johanna MaierHeute schicke ich Ihnen die süßesten Faschingsgrüße und beglücke Sie mit einem super Faschingskrapfenrezept meiner Mutter Johanna Maier.
Sehr einfach und schnell!

Zutaten:
20 g Germ
50 g weiche Butter
250 g mehlige Kartoffel, gekocht und fein passiert
250 g doppelgriffiges Mehl
2 Eier
50 g Zucker
5 g Salz
50 g lauwarme Milch
1/4 Vanilleschote

Zubereitung:
Germ, Zucker, Salz, lauwarme Milch, Eier, Butter und Vanilleschote im Kessel rühren. Zum Schluss Kartoffeln und Mehl dazugeben. Förmchen ausbuttern und ausbröseln. Teig ungefähr 1/2 Stunde gehen lassen, dann kurz kaltstellen. 30 g große Teigstücke mit Marillenmarmelade füllen, kalt stellen und in heißem Öl 4 Minuten backen.

Lei, lei wie wir in Kärnten sagen!
Ihre Simone Ronacher

Valentinstagtipps

13. Februar 2009

Simone & Markus RonacherHerrlich, dass es im Jahr sogar einen offiziellen Liebestag gibt.
Ich habe Ihnen für morgen einige Anregungen zusammengeschrieben.

Streichelsinfonie für zwei:
Streicheln Sie die Hand Ihres Partners, massieren Sie Gesicht und Kopf! Unglaublich sinnlich sind Fußmassagen, und ein Kuss ist wie eine Schutzimpfung gegen Stress.

Sinnliche Atmosphäre schaffen:
Auch in den eigenen vier Wänden lässt sich eine sinnliche Atmosphäre schaffen. Licht in Rot und Orange oder ein Kerzenschein wirken besonders anregend und romantisch.

Sinnliche und erotische Düfte für Ihre Duftlampe:
Grapefruit, Limette, Mandarine, Orange, Jasmin, Muskatellersalbei, Narzisse und Rose.

Badespaß zu zweit:
Für ein Vollbad benötigen Sie zehn Tropfen ätherisches Öl und 20 Minuten Zeit zu zweit.

Liebes-Punsch:
Zutaten: 1 Liter Wasser, ½ Liter Orangensaft, ¼ Liter Zitronensaft, 4 Scheiben Ingwer, 1 Esslöffel Sternanis, 1 Zimtstangerl, 4 Gewürznelken, 2 Esslöffel Rotbuschtee und etwas Honig zum Süßen.
Zubereitung: Teewasser mit den Gewürzen aufkochen, Rotbuschtee dazugeben, etwas ziehen lassen und mit Orangen- und Zitronensaft verfeinern. Den Punsch abseihen und mit Honig je nach Wunsch süßen. Dieser Liebes-Punsch wärmt in der kalten Jahreszeit von Innen nach Außen.