Thermenhotel Ronacher Blog

Wohlfühlen à la Simone Ronacher

Simone Ronacher Blog

Artikel-Schlagworte: „Gesundheit“

Apr 2 2013

Frühstück für Naschkatzen

Aktive Frühaufsteher genießen vital

Wer träumt nicht von einem eigenen Pool zu Hause? Im Urlaub im Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirchheim stehen Ihnen gleich mehrere Thermalpools zur freien Verfügung, das sollten Sie ausnützen! Beginnen Sie den Tag mit einer sportlichen Runde im warmen Heilwasser Ihres Thermenhotels.

Morgensport: die Vorteile

Zu allererst kommt es sehr auf Ihren individuellen Biorhythmus an, ob Ihnen Sport am frühen Morgen liegt oder nicht. Gehören Sie zu den sportlichen Frühaufstehern, wissen Sie um die Schönheit der frühen Morgenstunden.

  • Früh morgens laufen zu gehen, beschert Ihnen beispielsweise eine Extraportion Tageslicht – die natürliche Lichttherapie wirkt sich positiv auf Ihre Stimmung aus.
  • Gerade im Sommer herrschen in den Morgenstunden noch die erträglichsten Temperaturen – mittags ist es zu heiß, abends drückt die Schwüle des Tages.
Mär 4 2010

Vital Drink

Ronacher20klein3 Jahre ist es her, dass wir mit den wöchentlichen Wohlfühltipps begonnen
haben. Der Wohlfühltipp soll Ihnen nun einmal im Monat Freude bereiten…

Heute ein traumhafter Vital Drink

200g frischer Mangold gereinigt, gewaschen ohne Stil
900ml frisch gepresster Orangensaft
1 EL Limetten oder Zitronensaft
Ahornsirup

Den frischen Mangold, Orangensaft, Limettensaft im Mixer vermengen.
Durch das Spitzsieb passieren und nach Geschmack mit Ahornsirup verfeiern.

Schmeckt köstlich und ist eine herrliche Frühlings-Vitaminbombe.

Ihre
Simone Ronacher

Feb 18 2010

Lust auf Fasten?

Simone RonacherImmer mehr Menschen finden Gefallen daran, einige kleine Laster für einen Zeitraum wegzulassen. Ich möchte Ihnen unterstützend einfach ein paar kleine Tricks schicken, die diese Tage erleichtern sollen.

Glücksgefühl: nach anfänglichen lästigen Begleiterscheinungen wie
trockener Haut oder Stimmungsschwankungen fühlt man sich nach etwa
2 Tagen beschwingter. Grund: Beim Fasten wird das Glückhormon Serotonin gebildet.

Hungergefühl: damit dieses erst gar nicht auftritt, für eine gute
Darmreinigung sorgen.
Darmreinigung mit Bittersalz – verrühren Sie einen Teelöffel Bittersalz
in einem Viertelliter Wasser. Trinken Sie die Lösung in kleinen Schlucken,
eine Stunde vor dem Frühstück, jeden 2. Tag. Nach der Einnahme von
Bittersalz eine halbe Stunde lang Sport betreiben.

Jan 28 2010

Hustensirup

Simone RonacherAus gegebenem Anlass möchte ich Ihnen heute etwas Gutes tun.
Sollten Sie auch mit Husten kämpfen, dann wird Ihnen dieses bewährte Hausmittel schnell helfen.

Zutaten:
1 Zwiebel
Honig

Am Abend eine halbe Zwiebel aushöhlen und die äußere Schale mit Honig füllen. Auf einen Teller legen und mit Klarsichtfolie abdecken. Am nächsten Morgen kann mit dem Löffeln begonnen werden.

Schön, wenn sich ein hartnäckiger Husten schnell löst.

An Sie denkend,
Simone Ronacher

PS: Sollten Sie einen besonderen Wohlfühlwunsch haben, ich freue mich,
Ihnen diesen zu schicken.

Jan 7 2010

Vorsätze für das Jahr 2010

Simone Ronacher…jedes Jahr das selbe Spiel – 2010 wird alles anders!

Damit alle Vorsätze gelingen – und glauben Sie mir, die Umsetzung wird von uns belohnt – gibt es einige Tricks wie es einfach gehen kann:

* Stellen Sie sich bildlich vor wie Sie ohne Ihr Laster aussehen würden. zB: Wie würden Sie in der neuen Jeans aussehen?

* Belohnen Sie sich jede Woche mit einem kleinen „Goody“ - sollten Sie Ihrem Ziel treu bleiben.

* Geben Sie in Ihre Duftlampe etwas Jasmin, das stärkt die Willenskraft.

* Vorsätze publik machen: Wenn Sie andere einweihen, hat das zwei Vorteile – erstens werden Ihre Liebsten Sie unterstützen und zweitens möchte man ja sein Gesicht wahren und sich die eigene Stärke beweisen.

Dez 10 2009

Kalte Füße

Markus, Simone mit Sophie RonacherChristkindlmärkte besuchen, die ersten Pistenschwünge machen oder einfach das Stapfen durch den zauberhaften Winterwald, da bekommt man schon mal kalte Füße – wer kennt das nicht?

 Wie Sie kalten Füßen vorbeugen können:
- Warmes Schuhwerk tragen und enge Schuhe sowie enge Strümpfe vermeiden
- Thermosohlen verwenden
- die Beine beim Sitzen nicht übereinander schlagen
- dem Körper ausreichend Flüssigkeit zuführen
- Nikotinkonsum einstellen
- nicht mehr als zwei bis drei Tassen Kaffee am Tag
- täglich frisches Obst und Gemüse. Achtung! Südfrüchte wirken kühlend.
Äpfel, Birnen, Sauerkraut und Kohlgemüse sind gute Alternativen. 
- regelmäßige Bewegung im Freien
- Wechselduschen und heiße Fußbäder mit z.B. Lavendelöl
- einmal pro Woche in die Sauna oder Infrarot-Kabine

Nov 26 2009

Denkmütze

Simone RonacherGeht es Ihnen auch so, derzeit könnte man für 5 Menschen denken, Kekse backen, Nikolausvorbereitungen, Weihnachtsgeschenke einkaufen, Familie, Arbeit… da ist es nur verständlich, dass die Konzentration (auf kärntnerisch der „Mirk“) nachlässt. Dann setzen Sie sie auf – die Denkmütze.

Jetzt werden Sie mich sicherlich fragen, aber wo kann ich die denn kaufen? Ganz einfach – jeder hat sie von Geburt an: Es geht um Ihr Ohr.

Dieses hat die Form eines Embryos im Mutterleib. Unten ist der Kopf und oben die Beine. Nehmen Sie beide Hände und massieren Sie die Ohren von unten nach oben.

An Sie denkend,
Simone Ronacher

PS: Freuen Sie sich nächste Woche auf „Ronacher´s Adventglühwein“.

Nov 12 2009

Hustensaft selbst gemacht

Simone RonacherNun kommt wieder die Zeit, wo es heißt „sich Warm anziehen“.
Sollte man sich aber dennoch etwas erkälten, ich habe heute einen
Hustensaft aus Thymian für Sie:

2 EL getrockneten Thymian mit 250ml siedendem Wasser übergießen.
15 bis 20 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
1-2 EL Honig dazugeben und abseihen.
In ein Glas abfüllen und mehrmals am Tag einen EL genießen. 

Ganz besonders schleimlösend sind auch Salzwasser Inhalationen – diese helfen um die unerwünschten Besucher unseres Körper schnell wieder los zu werden.

Übrigens, Ihr Zahnbürsterl muss nach einer Infektion ebenfalls das Badezimmer verlassen.

An Sie denkend,
Ihre Simone Ronacher

Okt 29 2009

Kürbisgemüse einmal anders

Simone RonacherDer figurenfreundliche Kürbis hat viel unter seiner harten Schale, das uns gut tut. Er regt die Verdauung an, wirkt entwässernd und entschlackend, enthält etliche Spurenelemente und Vitamin C.

Je oranger der Kürbis umso mehr Betacarotine enthält er, und diese sind gut für unsere Augen und verantwortlich für eine straffe und glatte Haut.

Die reichhaltig enthaltene Kieselsäure wirkt sich günstig auf Bindegewebe, Haut und Haare aus. Das Fruchtfleisch ist nahezu fettfrei, ein Schlaraffenland also für kalorienbewusste Schlemmer. Greifen Sie also zu!

Kürbisgemüse einmal anders
- Zucker karamellisieren, dann mit Weißwein und Weinessig ablöschen.
- Ingwer, etwas Sojasauce, Limonengras und Chili dazu und 10 Minuten köcheln lassen.
- Dann den Sud abseihen und den bissfesten Kürbis dazugeben.
-  Nun verfeinern Sie  Kürbisgemüse noch mit Koriander und verblüffen Ihre Gäste.

Okt 15 2009

Mangold – vorab ein “Haubenrezept”

Johanna Maier mit EnkerlHier ein ideales saisonales Rezept, das ihr Immunsystem stärkt und die Darmfunktion erhöht – dies ist besonders wichtig um vor den jetzt so typischen Erkältungen vorzubeugen – das Frühstücksgetränk meiner Mutter, der
4-Hauben-Köchin Johanna Maier, das ich Ihnen schon vorab aus ihrem neuen Kochbuch „Himmlisch Kochen“ preisgebe.

Vitalcocktail

1l frisch gepresster Orangensaft
½ Limette
200g zarte Babymangoldblätter
Ahornsirup nach Belieben

- Den Orangensaft mit dem Saft der Limette und den                                             Johanna Maier mit ihren
Mangoldblättern pürieren und gut mixen.                                                               Enkeln
- Den Vitalcocktail nach Belieben mit Ahornsirup süßen
auf 4 Gläser verteilen und servieren.

Regelmäßiger Frischsaftgenuss hemmt zudem den Appetit auf Süßes, man lebt gesünder und nascht weniger.

An Sie denkend,
Simone Ronacher


Feed abonnieren