Thermenhotel Ronacher Blog

Wohlfühlen à la Simone Ronacher

Simone Ronacher Blog

Archiv für September 2009

Sep 24 2009

Die Weintraube

Simone RonacherWeintrauben schmecken köstlich, aber wussten Sie auch, dass sie zu den gesündesten Energielieferanten gehören?

- Sie bestehen hauptsächlich aus Wasser und Ballaststoffen und haben sehr wenig Kalorien. Zudem beinhalten sie viele Vitamine und gesundheitsfördernde Pflanzenstoffe

- Der Vitamin-C-Gehalt stärkt die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers, Kalium trägt zum Gleichgewicht des Wasserhaushaltes bei, Eisen und Kupfer können die Blutbildung verbessern und auch positiven Einfluss auf hohen Blutdruck nehmen.

- Wegen ihres hohen Traubenzuckergehaltes sind sie besonders dort gefragt, wo rasch körperliche und geistige Energie verlangt wird.

- Weiße Weintrauben stärken die Atemwege.

- Dunkle Weintrauben sind tolle Anti Aging Mittel, Herz stärkend und regen den Stoffwechsel an.

- Es ist nachgewiesen, dass rote Trauben die Lebensspanne des Körpers verlängern. Also, jetzt ist gar nichts mehr einzuwenden, gegen ein gutes Glaserl Rotwein.

Sep 17 2009

Wandern als Jungbrunnen

Simone RonacherWie wir uns das verdient haben – diesen goldenen Herbst, oder wie man auch sagt einen „Indian Summer“. Da packt uns doch alle die Wanderlust oder das Fieber nach Nordic Walking und ab in die Höh’.

Durch die Bewegung in der Höhenluft kommt es zu einer Verbesserung des Blutdrucks, des Cholesterinspiegels sogar die Zahl der Stammzellen im Blut vermehren sich stetig – das Wandern wirkt sozusagen als Jungbrunnen – diese Tatsache erhöht das Wandervergnügen natürlich ungemein, nicht wahr?

Jedoch das A und O für das gesunde Wandern ist die richtige Vorbereitung, und ein paar kleine Tipps möchte ich Ihnen hiermit auf den Wanderweg geben:

-    Schuhwerk: neue Schuhe sollte man vorher auf jeden Fall eingehen, auch
eine gute, faltenfreie Passform der Socken ist sehr wichtig, um Blasen vorzubeugen.

Sep 10 2009

Ferienstimmung im Büro

Simone RonacherSchön, wieder der Arbeit nachzugehen – wer hat schon gerne so viel Sommerurlaub? Um den Einstieg zu erleichtern, könnten Sie doch den Büroalltag umkrempeln. Oder wenn die “freie Zeit” schon wieder lange vorbei ist, kann jetzt etwas Ferienstimmung im Büro auch nicht schaden.

- Stellen Sie eine Duftlampe auf Ihren Schreibtisch: Ätherische Öle heitern die Stimmung auf. Ein angenehmer Duft für den Herbst ist Eukalyptus, er macht die Atemwege frei und erfrischt. Blutorange wirkt belebend, Lavendel beruhigt vor einem Meeting.

- Ein Wasserkrug mit Steinen oder Muscheln weckt angenehme Urlaubserinnerungen, allein beim Hinschauen entspannt sich ein “rauchender Kopf”.

-Sich einen Blumenstrauß zustellen lassen, das wäre einmal etwas anderes. Vielleicht mit einer netten Karte, auf der steht
- “Du bist was Besonderes” – das tut der Seele gut.

Sep 3 2009

Die Kraft der Farben

Simone RonacherWas für ein Glück! Der 1. September war ein “Lostag” - Sonnenschein und angenehm warm – so soll es nun den ganzen Herbst über bleiben. Das haben wir uns aber auch verdient.

Passend zur Jahreszeit werde ich Ihnen heute allerhand Wissenswertes über die Kraft der Farben erzählen. Denn genau so wie sich die Natur verfärbt, sind auch wir im Laufe der Jahreszeiten wandlungsfähig.

Wie können Sie nun davon profitieren?
- Farben für zu Hause:

Farben zeigen natürlich im Wohnbereich auch Ihre Wirkung. Orangetöne etwa im Esszimmer und in der Küche lassen das Essen gleich noch besser schmecken. Gelb dagegen fördert die Konzentration und das Gemüt. Diese Farbe eignet sich also vorzüglich für das Arbeitszimmer. Im Schlafzimmer sorgen Grüntöne für Harmonie und Erholung. Im Kinderzimmer kommen unsere
Kinder mit Pastelltönen leichter zur Ruhe und ein gelber sonniger Vorhang erleichtert
ihnen das Aufstehen. Obwohl: Vielleicht sollten die gelben Vorhänge dann
doch lieber im Schlafzimmer der jungen Eltern hängen.

Sie sind momentan im Blogarchiv für September 2009 von Wohlfühlen à la Simone Ronacher.


Feed abonnieren